Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Intensiv Workshop: TdU – Das Theater der Unterdrückten

April 18 @ 9:00 - 12:00

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
16. - 19. April, Start 9 Uhr

Eine Einführung in die Methoden und Techniken Augusto Boals

Unterdrückung herrscht dort, wo Monolog den Dialog ersetzt! Das TdU ist ein partizipatorischer Prozess in dem Menschen die Möglichkeit geboten wird, aktiv andere Perspektiven einzunehmen. Es ist ein Theater mit einem humanistischen, demokratischen und selbstbestimmten Weltbild und steht für eine weltweite, gewaltlose und ästhetische Bewegung, mit dem Ziel aktiv zu handeln, ohne jedoch ideologisch bzw. dogmatisch zu sein. Das TdU ist ein System von Methoden, Techniken und Übungen aus dem theaterpädagogischen Bereich, die sowohl dem Individuum als auch der Gesellschaft nutzt. In diesem Workshop werden wir einige Methoden und Techniken des TdU (Forumtheater, Bildertheater, Regenbogen der Wünsche) kennen lernen. Dabei werden wir spielen und uns selbst beobachten, in Beziehung treten und Teil einer Gruppe sein, Lernen um das Unbekannte zu begreifen und Handlungen setzen um die Auswirkungen zu sehen. Gemeinsam werden wir einen geschützten Raum erschaffen, in dem wir uns ausprobieren – denn TdU ist ein Proben für die Realität. Falls du jetzt zweifelst, dass sich das schwierig und kompliziert anhört, dann bist du genau richtig. Es sind keine Vorkenntnisse nötig, nur ein bisschen Mut, Neugier und Interesse.

Intensiv Workshop

DI-FR 16-19/04 täglich 9-12 Uhr

16-18/04 Musiktheaterwerkstatt im Musiktheater am Volksgarten & 19/04 Schule des Ungehorsams

Foto: Reinhard Winkler

Daniel Floss, BA entdeckte durch den zeitgenössischen Zirkus in verschiedenen Disziplinen wie Jonglage und Akrobatik seine künstlerische Ader. Mit der Geburt seines Sohnes begann er das Studium der Erziehungswissenschaften in Salzburg und lernte neben seinen Zirkusaktivitäten die Theaterpädagogik kennen und lieben. Nach seinem Studienabschluss in Salzburg über das Thema „ästhetische Erfahrungen in der Theaterpädagogik zur Erlangung von Kompetenzen“ beginnt er in Linz das Masterstudium in Theaterpädagogik, in dem er sich auf das Theater der Unterdrückten, Körpertheater, Pantomime und Improvisation spezialisiert. Neben seinem Studium arbeitete er bei SCHÄXPIR – Theaterfestival für junges Publikum in der Organisation. Dazwischen war er im Sozialbereich in einem integrativen-heilpädagogischen Hort tätig. Derzeit arbeitet er im Sozialbereich, ist am Mitbegründen einer Theatergruppe in Linz und am Abschließen seines Studiums der Theaterpädagogik.

Details

Datum:
April 18
Zeit:
9:00 - 12:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Musiktheaterwerkstatt – Musiktheater am Volksgarten
Am Volksgarten 1
Linz, 4020 Österreich
+ Google Karte
Telefon:
+43 (0)732 / 76 11-0
Website:
https://www.landestheater-linz.at